Archiv der Kategorie 'Veranstaltungen'

16.09.2016 Rote Flora: Die AfD – Beobachtungen und Analysen aus antifaschistischer Sicht

Mit dem Sprung ins Mecklenburg-Vorpommersche Landesparlament hat die AFD Anfang September die NPD am rechten Rand abgelöst. Dass sich nahezu ein Viertel der WählerInnen für eine der beiden Parteien und deren grundlegend rassistischen und nationalistischen Ideenwelt entschieden haben, sehen wir als überaus guter Grund sich weiterhin tiefgreifend und handfest mit dem Phänomen AfD auseinander zu setzen.

Kommenden Freitag, den 16. September referiert der Journalist und Autor Andreas Speit im Rahmen des allmonatlichen Antifa-Tresens in der Roten Flora aus antifaschistischer Sicht zum Thema AfD . Los geht es um 19 Uhr in der EX-Vokü, im Anschluss wie immer Getränke, Musik, Schnacken und Terasse – eine super Sache.

http://antifatresen.blogsport.eu/

+++ INFO VA zum geplanten NPD Aufmarsch in Schwerin +++

Diesen Donnerstag bekommt ihr die newsten News zum geplanten Naziaufmarsch in Schwerin. Los gehts pünktlich um 20 Uhr in der Ex-Vokü (Flora) bei der Sportraumkneipe. Kommt vorbei und bringt eure Freund_innen mit.

Und nicht vergessen, gemeinsame Anreise aus Hamburg am 1.Mai: Treffpunkt 07:50 Hauptbahnhof.

Antifa in die Offensive!
Time to say Goodbye!

1. Mai Schwerin

Freitag 20.11. Rote Flora – Infoveranstaltung & letzte Updates zur gemeinsamen Anreise nach Schwerin

Bevor es am Samstag nach Schwerin geht, um der AfD antifaschistisch entgegenzutreten, wird es bereits am Freitagabend die Möglichkeit geben, sich inhaltlich beim „Antifatresen“ in der Roten Flora mit der derzeitigen Flut rassistischer Mobilisierungen zu befassen. Referent_innen der Recherchegruppe Westmecklenburg (AST) werden hier einen Input zu „MVgida und ‚besorgten Rassisten‘ in Mecklenburg-Vorpommern“ geben. Im Anschluss an die Veranstaltung soll dann in aller Kürze der letzte Stand zur gemeinsamen Anreise nach Schwerin kommuniziert werden. Kommt vorbei, informiert Euch und fahrt mit uns gemeinsam am Samstag nach Schwerin.
Alle Einnahmen des Tresen gehen direkt an die AST. Um 19.00 Uhr öffnen die Türen und um 20.00 Uhr beginnt die Veranstaltung.

Ankündigungstext des Antifatresens:

Von Mvgida und „besorgten Rassisten“ in Mecklenburg-Vorpommern

Seit Januar 2015 geht der NPD-dominierte PEGIDA Ableger „MVgida“ durch die Straßen Mecklenburg-Vorpommerns. Anfänglich im Schutze der Dunkelheit demonstrierten teils rassistische Bürger mit organisierten Nazistrukturen Hand in Hand.
Mit stagnierenden Teilnehmerzahlen und abnehmender Dunkelheit im Frühjahr 2015 verschwand MVgida vorerst wieder von den Straßen. Im Spätsommer traten die „[Wismar/Schwerin] wehrt sich“-Gruppen vermehrt in Westmecklenburg in Vordergrund. Täglich stattfindende Kundgebungen vor einer Notunterkunft für Refugees in Schwerin bildeten den Auftakt zu mittlerweile wöchentlichen Demonstration in Wismar, Schwerin und anderen Städten in Mecklenburg-Vorpommern mit bis zu 700 Rassisten.
Die Referent_innen der Recherchegruppe AST werden ihre Analyse der rassistischen Mobilisierung mit Schwerpunkt in Westmecklenburg vorstellen und mit euch über mögliche Ansätze antifaschistische Proteste diskutieren.